Zertifikat

  

Sie sind hier

20191026 TURP Pokal KH

Am 26. Oktober fand der 27. Int. TURP Pokal statt. Austragungsort war zum wiederholten Male die Jakob-Kiefer Halle.

Mit insgesamt 226 Startern aus 35 Vereinen und 5 Bundesländern war es ein recht gut besetztes Turnier. Von ARMARE wollten gleich 8 Wettkämpfer ihr Können unter Beweis stellen. Das Team bestand sowohl aus Erfahrenen als auch aus Nachwuchs Sportlern.

In der Klasse Jugend C – 32 kg waren gleich zwei Starter von ARMARE vertreten. Raffael Becher musste aufgrund von Deckungsfehlern einige Treffer hinnehmen. Ebenso sein Vereinskamerad Niklas Muschalla, der zwar sehr beherzt an die Sache heran ging jedoch noch etwas Erfahrung sammeln muss um sich zu etablieren.

Acelya Gaul Jugend B -47 kg hatte, eine ihr körperlich überlegene und erfahrene Sportlerin vor sich. Bereits in der ersten Runde lag sie, trotz großer Gegenwehr, mit Punkten deutlich zurück. In der zweiten Runde konnte sie den Punktestand noch einmal verkürzen, letztendlich kam jedoch durch einen Kopftreffer das Vorzeitige aus. Dennoch errang sie den 3. Platz.

Lennox Mann startete zwar noch immer bei den Kadetten (Jugend B) aber erstmals in der Gewichtsklasse -61 kg. An der Einstellung hat es zu keiner Zeit gefehlt, aber oftmals ist der Erfolg wegen Distanzfehlern ausgeblieben. Jetzt gilt es in der neuen Gewichtsklasse den Anschluss nicht zu verlieren. Es ging zwar der Kampf verloren jedoch nicht die Motivation. Auch er musste sich mit Bronze zufrieden geben.

Samuel Costa entwickelt sich zum Trainingsweltmeister. In der Klasse Jugend A -63 kg konnte er einen souveränen Auftaktkampf gegen einen harmlosen Gegner verbuchen. Im Halbfinale war erneut für ihn Schluss. Könnte er nur einen Bruchteil seiner Trainingsleistung auf den Wettkampf übertragen wäre er ein ganz Großer. Bronze war der Verdienst an diesem Tag, obwohl wesentlich mehr drinnen gewesen wäre.

Kira Wirz Damen -57 kg konnte sich leider nicht über ihren ersten Platz freuen, denn den errang sie kampflos. Noch bei der Waage stand fest, dass sie einen Finalkampf zu bestreiten hat. Nach der Aufwärmphase zur Vorbereitung des Kampfes mussten wir erfahren, dass die Gegnerin den Kampf krankheitsbedingt abgesagt hatte. Mega schade, da Kira super motiviert war.

Fabienne Babatz Jugend A -68 kg stand direkt im Finale, welches sie gegen eine ehemalige Vereinskameradin von der Budo Schule Wiesbaden bestreiten musste. Bereits in der ersten Runde machte sie mit deutlichen Treffern klar wer hier das Sagen hatte. Dieser Trend zog sich über drei Runden fort. Mit 17:3 Punkten konnte sie den Kampf deutlich für sich entscheiden und sich über den ersten Platz freuen.

Amber Stumpf -62 kg, stand direkt im Finale. Beherzt und willensstark begann sie ihren Kampf. Der auf Augenhöhe geführte Kampf war von Taktik geprägt. Dieser Einsatz wurde mit Gold belohnt.

Mit 3x Gold und 3x Bronze endete ein erfolgreicher Turniertag für die ARMARE Athleten unter der Leitung des Heimtrainers Dieter Dexheimer

Image: