Zertifikat

  

Sie sind hier

20190402 Poomsae Europameisterschaft

Zwischen dem 02. bis zum 04. April 2019 fanden in Kemer, Antalya in der Türkei die 14. Poomsae Europameisterschaft statt. Laut WTE haben 756 Sportler und Offizielle von 26 Europäischen Ländern an dem wohl wichtigsten europäischen Poomsae-Turnier teilgenommen.

Mit dabei unser Trainer Binh Duong mit seinen bayrischen Trainingskollegen Patrick Lebens und Tilman Gothner  (TSV 04 Feucht) in der Kategorie Team male over 30.

Das Team hatte sich zuvor Anfang Februar über den President’s Cup mit dem erreichen des 3. Platzes direkt für die EM qualifiziert. 

Aufgrund der direkten Qualifikationen sind neben den klassischen Nationalmannschaften, die bislang pro Kategorie maximal einen Sportler /Paar /Team stellen durften nun mehrere Sportler einer Nation in einer Kategorie möglich. Davon wurde auch kräftig Gebrauch gemacht und erhöhte sichtlich die Qualität des Turniers.

Das Team um Binh startete am letzten Wettkampftag und hatte es mit 6 Teams zu tun. Neben zwei türkischen Teams, auch noch zwei starke Teams aus Spanien, die holländische Auswahl und das Team der deutschen Nationalmannschaft. Als fünftes Team lieferte das Anfangs sichtlich nervöse Team eine sensationell synchrone 10. Form ab. Auch die 14. Form war geprägt von sauberen Techniken, Synchronität und einer starken Präsenz die den vorläufigen Platz 2 bedeutete. Nur das Heimteam aus der Türkei, um den mehrfachen Europa- und Weltmeister Mustafa Yilmaz waren um 0,06 Punkte besser. 

Ein Medaillenplatz war aber zu diesem Zeitpunkt bereits sicher, da nur noch zwei weitere Teams  ausstanden und auch ein Abrutschen auf den vierten Platz immer noch eine Bronzemedaillie bedeutet hätte.

Das starke Team aus den Niederlanden erreichte punktgleich den 3. Platz, da die Präsentationswertung niedriger war, als das von Binh, Patrick und Tilman. Auch das spanische Team konnte den Jungs den 2. Platz nicht mehr streitig machen, sodass am Schluss sensationell der Vizeeuropameistertitel feststand.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Das Siegerfoto wurde uns vom türk. Verband zur Verfügung gestellt. Alle weiteren Fotos erhielten wir von Carsten Reimann und Stephane Chaing.

Image: